Schutzvorkehrungen für Verkehrsmittel

Schutzvorkehrungen für Verkehrsmittel

Die Versiegelungen mit Glas oder Keramik, welche auch als Coatings bezeichnet werden, gelten als die neuste und beste Möglichkeit, um den Lack des Autos ideal zu schützen und dabei zum Glänzen zu bringen. Mithilfe einer dieser Beschichtungen zum Beispiel wird der Fahrzeuglack perfekt vor UV-Licht, Kratzern, Vogeldreck und weiteren Umwelteinflüssen geschützt. Durch die korrekte Anwendung und Pflege bleibt über Jahre hinweg ein herrlicher tiefer Glanz.

Wie gut eine Keramik- oder Glasversiegelung auf dem Autolack ist

Die Glas oder Keramik Versiegelung bildet nicht nur eine glänzende, sondern auch eine durchsichtige Schutzschicht. Sie ist eigentlich wie ein extra Klarlack, lediglich noch viel härter. Letztlich geht es um eine so harte und kristallklare Schicht, die man quasi mit Glas vergleichen kann. Dadurch entsteht beim Auto ein auffallender Glanz. Damit ist ein Coating mit Keramik oder Glas ebenso viel besser im Vergleich zu dem traditionellen Wachs. Für eine professionelle Pflege sollte man auch dementsprechende Pflegemittel nutzen. Schauen Sie dafür bei waschhelden.de vorbei.

Selbst ein Versiegelung auftragen

Bei einer Glas- oder Keramikversiegelung handelt es sich um eine umfangreiche Tätigkeit. Um die Versiegelung auftragen zu können, ist es wichtig, dass der Fahrzeuglack in einem optimalen Zustand ist. Es sollten also keine Kratzer, Hologramme, Swirls oder Lackdefekte zu sehen sein. Dazu muss man das Auto reinigen und polieren.

Ablauf einer schrittweisen Vorbereitung und Auftragung der Glas oder Keramik Versiegelung auf dem Fahrzeuglack

Wer das Auto mit einer Glasversiegelung behandeln möchte, sollte auf jeden Fall wissen, dass viel Zeit für die Vorbereitung benötigt wird. Diese ist also vor den Versiegelungsarbeiten mit einzuplanen. Als Erstes reinigt man das Auto gründlich. Weiterhin wird der Lack solange poliert, bis er frei von Kratzern und Defekten ist. Weil der Lack komplett sauber, fett- und silikonfrei sein sollte, empfiehlt sich der Einsatz eines kräftigen Entfetters. Dieser beseitigt ebenso noch die letzten Reste der Politur. Als letzter Schritt kann dann schon die Auftragung der Glas- oder Keramikversiegelung erfolgen. Hierzu folgt man der Anleitung auf dem entsprechenden Produkt, welches aufgetragen werden soll.

Vorteile der Keramik und Glasversiegelung

Ein Glas oder Keramikcoating auf dem Fahrzeuglack bietet jede Menge Vorteile im Vergleich zu anderen Produkten. Es ist viel härter und länger haltbar, woraufhin der Lack des Autos besser geschützt ist. Der Schutz des Fahrzeuglacks beträgt zwischen zwei und fünf Jahre. Die Versiegelung mit Glas oder Keramik schützt den Lack vor dem Ausbleichen, den Gebrauchsspuren und den Kratzern. Des Weiteren ist das Coating schmutzabstoßend. Außerdem vereinfacht es die Reinigung. Nach einer Wäsche schaut der entsprechende Autolack einfach länger schön und sauber aus.

 

Kommentare sind geschlossen.