Surfen Dänemark – Unmittelbar in der Nähe mit perfekten Bedingungen

Surfen Dänemark – Unmittelbar in der Nähe mit perfekten Bedingungen

Dänemark ist ein attraktives und nahes Reiseziel für uns Deutsche. Aber nicht nur für uns. Auch Surfer und Segler reisen gerne nach Dänemark. Für die beiden Gruppen ist der starke Wind entscheidend. Dänemark hat diese guten Verhältnisse, weil das Land zahlreiche Küsten hat. Surfen Dänemark, bietet so die optimalen Bedingungen für die Surfer und eine immer andere Wellen Situation.

Surfen Dänemark – Für Anfänger und Profis

Surfen in Dänemark bietet einen konstant guten Wind. Das ist die Grundvoraussetzung für Surfen Dänemark. So können sowohl Neulinge als auch erfahrene Profis den ganzen Tag surfen. Für die unerfahrenen kann es bei solchen Bedingungen auch schon mal gefährlich werden. Diejenigen, welche die Sportart gut beherrschen und erfahren sind, können sich über einen schnellen und wilden Wellengang freuen. Mit immer anderen Bedingungen und härteren Herausforderungen, die ihnen das Wasser gibt. Wenn die Wellen für Anfänger anfangs zu schwierig sind, eignen sich am besten die seichteren Gewässer für sie. Die Ostsee hat beides zu bieten. Um die Ausrüstung muss man sich auch keine Gedanken machen, da man Vorort an den beliebten Orten alles gestellt bekommt. Es gibt auch eine Menge Angebote an Unterkünften, welche unmittelbar neben dem Strand liegen. So ist man, falls es mal zu schlechten Bedingungen kommt, schnell wieder in seinem Ferienhaus und kann wenn das Unwetter vorbeigezogen ist, sich wieder ins Meer stürzen. Das alles ohne, dass man groß mit dem Auto fahren muss.

Hier können Sie Ihren Surf-Urlaub buchen:  drivethru.de

Surfen Dänemark – Die wichtigsten Spots

An der Nordseeküste hat man eine durchschnittliche Windstärke von 9 m/s. Dementsprechend hat man auch fast immer geeignete Bedingungen zum Surfen in Dänemark. Eine komplette Windstille ist da schon ein Sonderfall. Das Surfen in Dänemark ist nicht nur im Sommer und an warmen Tagen beliebt. Auch in den kalten Monaten, sind in Dänemark viele Surfer anzutreffen. Oftmals sind an den kalten Zeitpunkten noch bessere Bedingungen gegeben. Da kann das kalte Wasser ein zusätzlicher Adrenalin Kick sein. Das sogenannte Cold Hawaii (Limfjord) ist einer der beliebtesten Spots in Dänemark. Klitmöller und Vorupör sind nichts für schwache Nerven. In den Regionen, kommen absolute Profis auf ihre Kosten. Hier warten viele unterschiedliche Bedingungen und Herausforderungen auf die Surfer. Durch den großen Ansturm an Surfern und vor allem Surfer Anfänger, gibt es auch in der Nähe zahlreiche Shops und Surfschulen. So kann jeder zu einem professionellen Surfer ausgebildet werden oder es zumindest einmal ausprobieren. Es gibt außerdem mehrere Buden und Bars, wo die Surfer und Urlauber sich entspannen können. Wer die richtige Herausforderung beim Surfen Dänemark sucht, sollte nach Hanstholm oder Agger Tange. Hier warten bis zu drei Meter hohe Wellen.

 

Die Kommentare sind geschloßen.