Dekorative Elemente aus feinster japanischer Handarbeit

Dekorative Elemente aus feinster japanischer Handarbeit

Japanischer Malkarton, auch Shikishi genannt, ist perfekt für dekorative Elemente aus feinster japanischer Handarbeit geeignet. Tuschekunstwerke entstehen darauf. Dieser Karton ist ganz speziell und es entstehen schönste Bilder.

Perfekte Eigenschaften

Der Shikishi, ein japanischer Malkarton, ist dabei reißfest und auch ein Knicken wird verhindert. Die Kunstwerke können so perfekt entstehen und bleiben haltbar. Die japanische Kalligraphie (Shoido) wurde traditionell auf einer Wandrolle aufgetragen und drapiert. Das ist ein Rollpassepartout und in jedem traditionellen Haus in Japan wurde dieses ausgehängt. Das Shikishi ist dabei eine kostengünstige Variante, die außerdem unkompliziert ist. In der neueren Geschichte gehört dieses Zubehör zur Kalligraphie in Japan und hat hier einen festen Platz gefunden.

Japanpapier

Auch das Washi, ein Japanpapier, ist als Untergrund für diese Kunstart ideal geeignet. Das Papier ist nicht nur in Japan sehr bekannt, sondern auch bei vielen Künstlern auf der ganzen Welt. Jeder, der sich mit Shoido beschäftigt, kommt an diesem Papier nicht direkt vorbei. Das Papier sollte allerdings gerahmt werden, denn es muss auf einem Untergrund platziert werden, der reißfest ist. Nur so kann die japanische Kalligraphie haltbar gemacht werden. Hier kommt der spezielle Malkarton zum Einsatz, denn das ist im Gegensatz zum Washi-Papier hier nicht nötig. Dieser Malkarton ist stabil und es gibt kein versehentliches Reißen oder Knicken. Diese Oberfläche ist optimal in puncto der Qualität und auch der Optik. Es lässt keine Wünsche offen und so entstehen perfekte dekorative Elemente aus japanischer Kunst.

Vergoldeter Rand

Wer es etwas edler möchte, der wählt ein japanisches Malpapier mit einem goldenen Rand. Das ist ein schöner optischer Pluspunkt. Gerade wen man bedenkt, dass die japanische Kalligraphie eine Schwarz-Weiß-Malerei ist, setzt der Goldrand ein optisches Highlight. Die Kalligraphie wird so harmonierend dargestellt. Das vollendete Werk kann übrigens direkt an die Wand gehängt werden. Die Suche nach einem Rahmen oder das Aufbringen auf einem stabileren Karton entfällt hier für die Shoido Kunst. Dieser Malkarton ist sehr fein verarbeitet und bringt damit jede Kalligraphie voll zur schönsten Geltung. Es wird kein Rahmen benötigt und somit lenkt auch nichts von dem wunderschönen Kunstwerk ab. Die Original-Pr0dukte eignen sich auch hervorragend, damit man sein Kunstwerk den Freunden präsentieren kann. Auch die japanische Tuschemalerei, das Sumi-e kann mit diesem Malkarton verwirklicht werden, neben der klassischen Variante der Shoido Kalligraphie. Das Material ist also die Grundlage für jedes ganz individuelle Geschenk. Auch wer die japanische Sprache nicht kann, freut sich über die Dynamik, die Harmonie und Schönheit dieser Kalligraphie. Speziell für den Untergrund der Kalligraphie, aber auch für andere Techniken eignet sich dieser Malkarton perfekt. Ein sofortiges Aufhängen als Bild ist möglich und der Rahmen kann wegfallen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und somit stellt der Karton ein essenzielles Material für japanische Handarbeiten dar. In den Online-Shops findet der Kunde eine breite Auswahl an Varianten und Größen zu günstigen Preisen.
Erfahren Sie mit den folgenden Blogs mehr über die japanische Kultur.
Kommentare sind geschlossen.